Home / Niederösterreich / Ötscher 39

Der Ötscher ist ein 1893 m hoher, weithin beherrschender Berg im südwestlichen Niederösterreich. Sein Name kommt aus dem Slawischen und bedeutet so viel wie Väterchen. Das Ötschergebiet gehört zu den Nördlichen Kalkalpen - im speziellen der Ybbstaler Alpen - und ist eines ihrer östlichsten Hochgebirgsmassive. Direkt über den Gipfel verläuft die Grenze zwischen den Bezirken Lilienfeld und Scheibbs. Der Berg hat dem ihn umschließenden Naturpark Ötscher-Tormäuer den Namen gegeben. Die Tormäuer und Ötschergräben stellen ein System von Schluchten dar, das den Gebirgsstock von drei Seiten umschließt. In diesem "Grand Canyon Niederösterreichs" tosen die Zuflüsse der Erlauf und der Hauptfluss selbst - 1500 Meter unter dem Gipfel - nach Osten, dann nach Norden und Westen. Daher ist auch der Ostgrat des Ötschers am steilsten - der sogenannte Rauhe Kamm, für dessen Durchsteigung etwa die Kletterstufe I anzusetzen ist.